Diese Seite drucken

Fenster schliessen


Dienstleistungszentren Ländlicher Raum - Rheinland-Pfalz (www.DLR.RLP.de)


Eilscheid_Lierfeld [51039]      Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Zust. Dienststelle: DLR Eifel mit Dienstsitz: Bitburg
 
 
Unter 4. Bekanntmachungen finden Sie Informationen zum geschützten Grünland, das Faltblatt und das Antragsformular.
Die Karte mit den entsprechenden Schutzgebieten finden Sie unter 5. Karten.
Die Informationen zur Bekanntgabe des Flurbereinigungsplanes, die Karte zum Neuen Bestand und die Ladung zum Anhörungstermin finden Sie ebenfalls unter 4. Bekanntmachungen und 5. Karten.
Die Vorlage des Nachtrages I zum Flurbereinigungsplan erfolgt 2021.
 
letzte Aktualisierung: 04/01/2021
1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachung
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Eifel in Bitburg
8. Verfahrensdaten
 
1. Verfahrensgebiet
 
 
 
2. Ziele des Verfahrens
 
§ 86 FlurbG Verfahren im ESP VG Arzfeld
mit umfassenden Neuordnungsmaßanhmen in Feld, Wald und Ortslage

Ziele:
Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft
Landentwicklung, Umsetzung von Maßnahmen der Landschaftspflege und des Naturschutzes.
Sachgerechte Erschließung der Abfindungsflurstücke durch neue Wege

Maßnahmen:
Zusammenlegung und Neuvermessung aller Flächen; Regulierung der Ortslagen
land- und forstwirtschsftlicher Wegebau
Umsetzung landespflegerischer Planungen mit dem Ziel einer positiven Ökobilanz
Ausweisung von Uferrandstreifen an Gewässern
 
3. Verfahrensablauf
 
Einleitende Informationen
Anordnungsbeschluss
Wahl des Vorstandes der TG
Bekanntgabe der Wertermittlung der Flurstücke
Ausbauplanung mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungen
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Flurbereinigungsbeschluss
beschluss_eilscheid.pdf
Einladung zur Wahl des Vorstandes
der Teilnehmergemeinschaft
oeffbekvorstwahl.pdf
Wahl des Vorstandes bzw. Vorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft am 14.02.2011
bekanntwahlergebnis.pdf
Signalisierung von Vermessungspunkten
für die Luftbildvermessung
öffentl_bekanntm_signalisierung.pdf
Grenzregulierung
Änderungsbeschluss
UVP - Pflicht
Offenlage der Pläne über die gemeinschaftlichen
und öffentlichen Anlagen
Sperrung von Wegen
Holzbestandswertermittlung
Ergebnisse der Wertermittlung
Planwunschtermin
Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung
Rohplanvorlage
Vorläufige Besitzeinweisung
und
Überleitungsbestimmungen
Gesetzlich geschütztes Grünland, Faltblatt und Antragsformular
Bekanntgabe des Flurbereinigungsplanes und Ladung zum Anhörungstermin über den Inhalt des Flurbereinigungsplanes
 
5. Karten
 
Anordnungsbeschluss
Wege-und Gewässerkarte
Vorläufige Besitzeinweisung
Gesetzlich geschützte Biotope
Karte des neuen Bestandes
 
6. Vorstand der TG
 
Vorsitzender der TG:
Bernhard Mölter
Anschrift:
Hauptstraße 5, 54597 Lierfeld
Telefon:
06556/695
Email:
sonstige Mitglieder:
Braun, Adolf Dorfstr. 7 54649 Eilscheid
Roppes, Heinrich Dorfstr. 9 54597 Merlscheid
Weinady, Albert Dorfstr. 10 54649 Eilscheid
 
7. Mitarbeiter des DLR Eifel in Bitburg
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
54634 Bitburg, Westpark 11
Email:
landentwicklung-eifel@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Loser, Michael
Sachgebietsleiter-
Planung und Vermessung:
Ahle, Karl-Josef
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Ehleringer, Michael
Sachgebietsleiter Landespflege:
Sachgebietsleiter Bau:
Jüngels, Helmut
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdaten
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
522.90 ha
Anzahl der Beteiligten:
230
Kosten:
Finanzierung:
Die Finanzierung der Ausführungskosten (AK) erfolgt durch Zuschüsse der EU, des Bundes und des Landes, sowie durch Eigenleistung der beteiligten Grundstückseigentümer. Diese Eigenleistung beträgt im Bereich der landwirtschaftlichen Nutzfläche (LN) derzeit 15% der AK und im forstwirtschaftlichen Bereich (FN) 20% der AK.
beteiligte Gemeinden:
Eilscheid, Lierfeld, Matzerath
 
 
Landentwicklung Rheinland-Pfalz   ---   www.Landentwicklung.RLP.de