Zweibrücken (Hornbach, Auerbach) [21176]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Westpfalz mit Dienstsitz: Kaiserslautern

 
 
Ladung zum Anhörungs- und Erläuterungstermin über die Ergebnisse der Wertermittlung
In Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren Zweibrücken (Hornbach, Auerbach), Stadt Zweibrücken und Landkreis Südwestpfalz, werden den Beteiligten die Nachweisungen über die Ergebnisse der Wertermittlung gemäß § 32 Abs. 2 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) in seiner derzeitig gültigen Fassung bekannt gegeben.

Weitere Informationen finden Sie unter Nr. 4 Bekanntmachungen
letzte Aktualisierung: 03/11/2021
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Westpfalz in Kaiserslautern
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
Das Flurbereinigungsgebiet hat eine Fläche von ca. 64 ha und ist in zwei, in sich geschlossene, Teilbereiche unterteilt:
In den Gemarkungen Oberauerbach und Niederauerbach den Talbereich des Auerbachs zwischen der Ortslage Niederauerbach und der Schwarzwaldstraße in Oberauerbach sowie
in den Gemarkungen Rimschweiler und Ixheim den Talbereich des Hornbachs zwischen dem Forstberg und der ehemaligen Bahntrasse bis zur Brücke nach Birkhausen im Norden und von der Gemarkung Althornbach die Gewannen „In der Kontwiese“ und „In den Forstwiesen I. Gewanne“.
 
Verfahrenskarte:  download
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Das Flurbereinigungsgebiet hat eine Fläche von 64 ha und ist in zwei, in sich geschlossene, Teilbereiche in den Gemarkungen Rimschweiler/Ixheim/Althornbach (Teilbereich 'Hornbach') und Oberauerbach/Niederauerbach (Teilbereich 'Auerbach) unterteilt.
Der Hornbach (Gewässer 2.Ordnung) und Auerbach (Gewässer 3. Ordnung) sind Fließgewässer im Stadt- und Umlandgebiet von Zweibrücken und haben eine 'sehr stark' bis 'vollständig veränderte' Gewässerstruktur.
Beide Gewässer gehören gemäß der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zum Bewirtschaftungsplan 'Rhein'.
Auf Grund der festgestellten Ausprägung der Gewässer müssen Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustandes ergriffen werden. Die Stadt Zweibrücken hat entsprechende Planungsaufträge vergeben und in den Talauen bereits hinreichend Grundbesitz erworben, um, nach der Bodenordnung, Renaturierungsmaßnahmen an den Gewässern realisieren zu können.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 04/21/2016
Anordnungsbeschluss 06/27/2016
Wahl des Vorstandes der TG 09/19/2017
Feststellung der Wertermittlung
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Aufklärungsversammlung
Anordnungsbeschluss
Vorstandswahl
Vorläufige Anordnung gemäß §36 FlurbG
Luftbildvermessung
Offenlage der Wertermittlung und Anhörungstermin
Video: Erläuterungen zur Wertermittlung
Vollmachtsvordruck
 
5. Kartenoben
 
Übersichtskarten Verfahrensgebiet
Übersichtskarte Vorl.Ano. §36 FlurbG
Übersichtskarte Wertermittlung Auerbach
Übersichtskarte Wertermittlung Hornbach
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Karl Lahm
Anschrift:
Langheckerhof 1, 66482 Zw-Rimschweiler
Telefon:
06332 3330
Email:
sonstige Mitglieder:
 
 
7. Mitarbeiter des DLR Westpfalz in Kaiserslauternoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
67655 Kaiserslautern, Fischerstraße 12
Email:
Landentwicklung-Westpfalz@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Herbster, Isabel
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Keller, Thomas
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Dockweiler, Birgit
Sachgebietsleiter Landespflege:
Brüggehofe, Martin
Sachgebietsleiter Bau:
Roth, Christoph
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
61 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
73
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 
ZWHornbAuerb 056.jpg


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Planwunschtermin
Merkblatt Dauergrünland
Zustimmungserklärung der Eigentümer zur Aufteilung gemeinschaftlichen Eigentums
Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht