Was ist ein gutes Verpflegungsangebot in Schulen?

Stand: 07/06/2016
Gutes und qualitativ hochwertiges Essen hat einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung und Konzentrationsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Schulverpflegung kann dazu einen Beitrag leisten, wenn sie nicht nur schmackhaft, sondern auch vollwertig und ausgewogen ist.

Besonders die Mittagsverpflegung trägt zur Versorgung mit Nährstoffen bei. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt in ihrem „Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“ Empfehlungen, wie eine optimale Lebensmittelauswahl aussehen kann.

Getränke versorgen die Heranwachsenden mit Flüssigkeit, sollen aber keine Energielieferanten sein, also keinen oder nur wenig Zucker enthalten.

Getreideprodukte und Kartoffeln gehören zu jeder Mahlzeit. Bei einem abwechslungsreichen Angebot können Schülerinnen und Schüler ihre gesunden Favoriten auswählen.

Gemüse und Salat enthalten reichlich Vitamine und Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe – bei gleichzeitig wenig Fett und Kalorien. Täglich sollten sie auf dem Speiseplan stehen.

Obst ist optimal im Ganzen oder geschnitten, frisch oder tiefgekühlt, in jedem Fall ohne Zuckerzusatz.

Milch und Milchprodukte liefern u.a. Calcium für starke Knochen. Die fettarmen Varianten sind besonders empfehlenswert.

In tierischen Lebensmitteln (Fleisch, Wurst, Eier, Fisch) stecken verschiedene wertvolle Nährstoffe, insbesondere hochwertiges Eiweiß. Allerdings sollten Lebensmittel aus dieser Gruppe nicht jeden Tag gegessen werden.

Zu einer gesunden Ernährung gehört auch eine ausgewogene Pausenverpflegung, ob am Kiosk oder beim gemeinsamen Frühstück in der Klasse. Die oben beschriebene Lebensmittelauswahl sollte sich hier wiederfinden.

Das Verpflegungsangebot ist gut, wenn auch einige Kriterien für die Zubereitung beachtet werden. So soll auf eine fettarme und nährstofferhaltende Zubereitung Wert gelegt werden. Unbedingtes Muss für ein gutes Verpflegungsangebot ist ein umfassendes Hygienemanagement. Dazu gehört z.B. die Einhaltung vorgeschriebener Temperaturen während Lagerung und Ausgabe.

Vorbildlich ist es, wenn die Verpflegung auch Kriterien der Nachhaltigkeit berücksichtigt und das Essensangebot nicht nur vollwertig und gesundheitsförderlich ist, sondern zugleich ökologisch verträglich. Immer mehr Verpflegungsanbieter berücksichtigen Bio- und regionale Produkte beim Einkauf und wählen umweltfreundliche Verpackungsmaterialien.

Die im „Ideenkatalog“ vorgestellten Schulen haben ihr Verpflegungsangebot beispielhaft umgesetzt.

Ausführliche Informationen zu einem guten Verpflegungsangebot finden Sie hier:

www.schuleplusessen.de

Mit unserem Speiseplancheck können Sie überprüfen lassen, ob Ihre Mittagsverpflegung den Empfehlungen entspricht.






Schulverpflegung@dlr.rlp.de     www.Schulverpflegung.rlp.de drucken nach oben