Gefährdete Gebiete nach Landesdüngeverordnung Phosphat /Nitrat

Zur Umsetzung der Landesdüngeverordnung  wurden in Rheinland-Pfalz Gebiete ausgewiesen, in denen die Grundwasserkörper und Oberflächengewässer sich in einem im Rechtsinne schlechten chemischen Zustand befinden. Dies beinhaltet Grundwasserkörper, die eine bestimmte Nitratbelastung aufweisen sowie oberirdische Stehgewässer, bei denen eine Eutrophierung durch Phosphat anzunehmen ist (gefährdete Gebiete).
In diesen Gebietskulissen müssen künftig Maßnahmen eingehalten werden, die über die Regelungen der Düngeverordnung hinausgehen und die zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat oder Phosphat beitragen (§ 13 Abs. 2 Satz 4 DüV).
 
Eine Übersicht der Gebiete und der einzelnen Flurstücke, in denen zusätzliche Anforderungen an die landwirtschaftliche Düngung gemäß Landesdüngeverordnung eingehalten werden müssen, finden sie in den folgenden PDF-Dateien.
 
Die dazugehörigen Maßnahmen sind der Landesdüngeverordnung zu entnehmen.
 
Hier geht es direkt zum GeoBox-Viewer


Download: DuengeVO_2019_Phosphat_Stand_21082019.PDFDuengeVO_2019_Phosphat_Stand_21082019.PDFDuengeVO_2019_Nitrat_Stand_21082019_34,2mb.PDFDuengeVO_2019_Nitrat_Stand_21082019_34,2mb.PDF



    www.Düngeberatung.rlp.de drucken nach oben