Stand: 12/17/2019
Die 2018er Scheurebe belegte den dritten Platz mit 16 Punkten in der Kategorie Aromasorten im Der Mainzer. Dazu schreibt Der Mainzer:
"Da die Weinbaudomäne auch ein Lehrbetrieb ist, gehört es au zu ihren Aufgaben, Trends aufzugreifen. Deshalb ist jetzt auch das wiederentdeckte Starlet der rheinhessischen Weinlandschaft im Sortiment zu finden: die Scheurebe. Als trockener Gutswein macht dieser Vertreter der aromatischen Rebsorten Spaß auf hohem Niveau." Die Beschreibung zum Wein lautet: "2018 Scheurebe: Pfirsich, gelbe Kiwi, gute Struktur, dezente Aromatik"


Weiter heißt es im Text: " Die Riesling und Spätburgunder des Hauses sind klassisch und elegant, vom Niersteiner Ortsriesling bis zu den Grossen Gewächsen vom Pettenthal, Oelberg und natürlich der Monopollage des Weingutes der Glöck... Wie immer ganz vorne spielen außerdem die edelsüßen Rieslinge mit, insbesondere die Auslesen, die frisch und balanciert wirken."
Die Empfehlungen der Zeitschrift lauten:

2018 Riesling GLÖCK VDP: Grosses Gewächs: straff, kühl, klassisch, Zitrus Salz 16,5 Punkte





     drucken nach oben  zurück